AUFBLÜHEN & ERNEUERN

 

Frühlings-Erwachen, Erneuerung und Wachstum. Nach jedem Winter kommt der Frühling für mich wie eine Neu-Geburt daher. Ich verspüre in mir eine magische Energie, habe Lust mich auszuprobieren, meiner Kreativität Freiraum zu schenken und beginne neue Vorhaben. Mit jedem Sonnenstrahl mehr und den kletternden Temperaturen genieße ich es mich wieder zu zeigen, im Draußen zu verweilen und meinen Platz in der Natur einzunehmen.

 

Laut traditionell chinesischer Medizin tritt mit dem Frühling das Element HOLZ in Erscheinung.
Das Holz steht für den Aufbruch, die eigene Flexibilität in Gedanken, Gefühlen und Handlungen, für die Vitalität, Kreativität und Toleranz, die eigene Abgrenzung und Entscheidungsfähigkeit.

 

 

Leber und Gallenblasenmeridian sind dem Holz zugeordnet und führen in Zeiten ihrer Balance und Ausgeglichenheit zu oben genannten Eigenschaften. Körperlich, dient die Leber der Geschmeidigkeit von Sehnen und Bändern, ist für unser Sehvermögen und die Speicherung des Blutes verantwortlich. Unsere Wünsche und Gedanken werden durch sie mit Energie versorgt. Sie dient unserer langfristigen Lebensplanung, fördert unsere langgeplanten Entscheidungen. Unterstützt wird die Leber von der Gallenblase, die sich unseren Alltagsentscheidungen widmet und unser kurzfristiges Tagesgeschäft auf der Agenda hat.

 

Gerne jedoch wird über den Winter und mit den eigenen Lebens-Erfahrungen der Energiefluss der beiden Organe aufgestaut. Wut, Frustration, Aggression und Kränkungen treten stattdessen an die Oberfläche und werden dem eigenen Körper oft unverarbeitet wieder zugeführt. Sprichwörtlich heißt es „Mir ist eine Laus über die Leber gelaufen“ oder „mir kommt die Galle hoch.“

 

 
Da in unserer Gesellschaft Wut, Frustration und Aggression wenig Ausdruck erfahren, oft als unerwünscht gelten, ist ihr gesunder Umgang eine Herausforderung für Geist, Herz und Körper. Statt diese Gefühle, die so wichtig und wesentlich sind für unser Dasein, zuzulassen in einer gesunden Form, verstauen wir sie nach Innen. Indem wir die Zähne zusammenbeißen, den Kiefer fest machen, unserem Schulter- und Nackenbereich eine Dauerverspannung schenken und den Bauch mit allen Organen chronisch nach innen ziehen, hoffen wir, dass sie uns wieder loslassen. Doch irgendwie will es uns nicht recht gelingen! Krankheiten und Verspannungen melden sich, schneller als sonst sind wir gereizt.

 

Holz sehnt sich nach Freiraum – für alle Gefühle, Gedanken und Empfindungen, die auftauchen und durch uns hindurch ziehen wollen. Erst dann kann die eigene Entfaltung, das Aufblühen und Erneuern wieder auf einem stabilen und flexiblen Grund in uns wachsen und genährt werden.

 
 

Tauche gemeinsam mit mir ein in eine 2,5h Praxis, in der wir uns dem Leber- und Gallenblasenmeridian und all den unterdrückten Emotionen und Gedanken widmen. Erlaube dir, der Energie des Holzes und des aufkommenden Frühlings Raum zu schenken.
Lass dich ein, auf eine besondere Zeit, die dich auf allen Ebenen erfüllt.

 

Termin 2019 

Samstag, 16. März von 14:30 bis 17:00 Uhr in der MusikFaktur, Alteburger Wall 23.
Deine Anmeldung richte gerne direkt an per Mail an dubist@verliebtinyoga.de an mich.

 

Preis

45€ pro Person mit Voranmeldung.

 

Stornobedingungen & Haftung

Bei Rücktritt bis 6 Wochen vor Beginn behalten wir deine anteilig gezahlte Gebühr von 50% als Stornogebühr ein. Bei späterem Rücktritt ist die gesamte Teilnahmegebühr fällig. Nachholtermine sind aus organisatorischen Gründen grundsätzlich nicht möglich. Bei Verhinderung hast du die Möglichkeit zeitgleich mit deiner Abmeldung einen Ersatzteilnehmer zu stellen. In diesem Fall erstatten wir dir die Anmeldegebühr abzgl. einer Bearbeitungsgebühr von 50 Euro.

Bei Absage durch den Veranstalter werden die bereits bezahlten Gebühren selbstverständlich erstattet. Weitergehende Ansprüche bestehen nicht.

Deine Teilnahme ist freiwillig. Du trägst die volle Verantwortung für dich selbst und deine Handlungen innerhalb und außerhalb des Workshops, d.h., du stellst den Referenten von allen Haftungsansprüchen frei.