Ein Ritual der Vergebung

 

Yin Yoga und Ho’oponopono – ein hawaiianisches Vergebungsritual unterstützen dich und zeigen dir einen Weg in deine vollkommene Freiheit – deine innere Harmonie.

 

Im Leben erfahren wir Dinge, die uns nicht gut tun. Erleiden Verletzungen, Schmerzen, Kränkungen und Kummer. Manchmal sind wir selbst der Täter, manchmal weisen wir die Schuld klar unserem gegenüber zu. 

 

Hand auf’s Herz –

welche Situationen, Erfahrungen und Menschen halten dich noch in ihrem Bann, haben ihre Seile so eng um dich geschlungen, dass der Weg in deine Freiheit dir nicht möglich ist. Wie oft holst du eben jene Erinnerung wieder in das Hier und Jetzt und – obwohl du in diesem Moment sicher und geborgen bist – machst du dich erneut zum Opfer deiner damaligen Umstände. Das was dir passiert ist, musst du niemals gutheißen, doch erkenne es als Teil deines Lebens an und vergebe eben jenem Menschen, der dir dieses angetan hat. 

 

„Vergeben bedeutet, einen Gefangenen freizulassen und zu entdecken, dass man selbst der Gefangene war.“ – Lewis Smedes

 

Es tut mir leid. Bitte verzeihe mir. Ich liebe dich. Danke!

Im Rahmen von 2 intensiven Stunden heißt es das eigene Herz öffnen und eintauchen in die Schwingungen von Freiheit. Spüre welche Kraft sich entwickeln darf, wenn wir austreten aus eben jenen Verstrickungen hinein in unser eigenes, wahres Selbst – voller Verantwortung für die eigenen Worte, Gefühle, Gedanken und Taten.

Feiere in einem kraftvollen Kreis deine neugewonnene Lebendigkeit.  

 

 

Termin 2020

Samstag, 08. Februar von 17:00 bis 20:00 Uhr bei frei-sein-yoga, Aachener Str. 164 in Düsseldorf. 

Deine Anmeldung richte gerne direkt per Mail an dubist@verliebtinyoga.de 

 

Preis

45€ pro Person